Golf-Club Heilbronn-Hohenlohe und Golf-Club Konstanz verstärken die Leading Golf Clubs of Germany

Qualität der Anlage, fairer Sportsgeist und Respekt vor der Natur gehört für den Golf-Club Heilbronn-Hohenlohe zum Golfsport dazu.

Der Golf-Clubs Konstanz erhofft sich durch die erneute Mitgliedschaft sowohl eine Qualitätssicherung als auch eine Qualitätssteigerung in Bereichen, die den Verantwortlichen bislang vielleicht nicht bewusst waren.

Der Vorstand der Leading Golf Clubs of Germany (v.l.n.r.): Udo A. Böttcher, Karl-Friedrich Löschhorn, Bernhard May und Horst Schubert. (Foto: Martin Joppen)

LGCG-Präsident Karl-Friedrich Löschhorn (Foto: Martin Joppen)

Zum zweiten Mal trafen sich Vertreter der Leading-Mitgliederclubs zum Dialog-Workshop – dieses Mal im Mainzer Golfclub

Baierbrunn, 18. Mai 2020: Der Bereich „Natur- und Gesundheitsmanagement“ wurde bei den LGCG in Anlehnung an die seit vielen Jahren etablierte Klassifizierung „Golf&Natur“ des Deutschen Golf Verbandes entwickelt und wird den Mitgliederclubs der Leading-Gemeinschaft weitere Anreize geben, sich in diesem wichtigen Sektor zukünftig noch stärker zu engagieren. Kerngedanke ist, die Themen Naturschutz, Nachhaltigkeit und Arbeitssicherheit in den Fokus der gesamten Arbeit auf der Golfanlage zu stellen.

 

Zum Saisonende ziehen die LGCG eine positive Bilanz: Nach sieben Testwellen von Mai bis September 2019 liegt der mittlere Qualitätserreichungsgrad bei 93 Prozent. Verglichen mit dem Vorjahr ist er damit um vier Punkte gestiegen. 18 von 34 Mitgliederclubs befinden sich zudem über dem Gesamtmittelwert. Doch nicht nur über die Testsaison 2019 und deren Ergebnisse wurde am 12. November 2019 im Mainzer Golfclub gesprochen, wo sich die Leading-Vertreter der Mitgliederclubs zum jährlichen Dialog-Workshop trafen.

 

Zu Beginn des Treffens informierte LGCG-Präsident Karl-Friedrich Löschhorn darüber, dass im kommenden Jahr zwei Clubs die Qualitäts- und Wertegemeinschaft verstärken werden. Sowohl der Golf-Club Heilbronn-Hohenlohe als auch der Golf-Club Konstanz hat nach der Teilnahme am Testverfahren 2019 um Aufnahme in die Gemeinschaft der LGCG gebeten. Löschhorn sagt: „Der Vorstand hat sich einstimmig für die Aufnahme der beiden Clubs angesprochen. Zum einen haben Sie die Testsaison 2019 erfolgreich abgeschlossen, zum anderen besteht auf Seiten der zuständigen Personen in den Clubs ein aufrechtes Interesse an der langfristigen Mitgliedschaft in unserer Leading-Familie.“

 

„Die Kombination aus Tradition und Moderne hat für den Golf-Club Heilbronn Hohenlohe eine besondere Bedeutung. Qualität und das Bewahren von Werten sind für uns ebenso wichtig wie Innovation und Offenheit“, so dessen Präsident Dr. Bruno Fergen. „Die Gemeinschaft der Leading Golf Clubs of Germany verkörpert diese Gedanken wie keine zweite Organisation in Deutschland. Uns ist daran gelegen, dass die über viele Jahrzehnte von der Gemeinschaft der Golfer gelebten Werte und Ansprüche nicht der stark um sich greifende Kommerzialisierung zum Opfer fallen. Qualität der Anlage, fairer Sportsgeist und Respekt vor der Natur gehört einfach zum Golfsport. Dies wird in der heutigen Zeit um den Wohlfühlgedanken ergänzt. Der Golfer muss bei der Ausübung seines Sports den Alltag vergessen, um Ruhe zu finden und neue Kraft tanken zu können“, so Fergen weiter.

Und Dr. Martin Füllsack, Präsident des Golf-Clubs Konstanz, sagt: „Als traditionsreicher Golfclub waren wir bereits in der Vergangenheit langjähriges Mitglied in der Werte- und Qualitätsgemeinschaft und wir sind der festen Überzeugung, dass die erneute Mitgliedschaft sowohl eine Qualitätssicherung als auch eine Qualitätssteigerung in Bereichen mit sich bringt, die uns bislang vielleicht nicht bewusst waren. Darüber hinaus entsprechen die Ziele und die Philosophie der Wertegemeinschaft unserem Verständnis.“

 

Aufgrund einer Vorstandsentscheidung aus dem Jahr 2018 werden nicht mehr als fünf Prozent der deutschen Golfanlagen in die Gemeinschaft aufgenommen, also maximal 37 Mitgliederclubs. Demnach sind nur noch zwei Plätze frei. Auch im kommenden Jahr gibt es einige Bewerber, die sich den anonymen Testern des unabhängigen Marktforschungsunternehmens Change Management Consulting (CMC) stellen wollen.

 

Löschhorn betonte im Mainzer Golfclub, wie wichtig der Dialog innerhalb der Leading-Gemeinschaft sei: „Dieser Workshop dient nicht nur zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch unter dem Motto „Von den besten lernen, sondern bringt gleichzeitig Input für den Vorstand, welche Themen wichtig sind.“ So möchten sich die LGCG, von denen 17 Mitgliederclubs das Golf & Natur-Zertifikat des Deutschen Golf Verbandes in Gold besitzen, künftig noch stärker den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit widmen. Passend dazu war der Vortrag von Dr. Gunther Hardt. Der Vorsitzende des DGV-Ausschusses „Umwelt & Platzpflege“ sowie Projektentwickler und Auditor von „Golf & Natur“ referierte zum Thema „Golfplatzpflege – Blick in die Zukunft“.

MatchpointPR

Isarstraße 3 (Eingang Am Georgenstein)
82065 Baierbrunn-Buchenhain
Tel: +49 (89) 58 90 82-70 · Fax: +49 (89) 58 90 82-72
presse (at) mp-pr.de · Route planen

Besuchen Sie uns auch auf:

Schreiben Sie uns eine Nachricht:

Kontaktformular

Kontaktformular
captcha